Wir warten die Entwicklung unserer Hunde aus dem A-Wurf ab und planen einen eventuellen B-Wurf nicht vor 2021.

 



Allen unseren "A's" wünschen wir viele erfüllte Jahre mit ihren neuen Besitzern. Wir freuen uns, von Euch zu hören und stehen Euch bei allen Fragen gern zur Seite.

Die neunte Woche

Die letzten Tage, bevor die Welpen nach und nach ausziehen. Asgard sucht noch eine Familie, scheint uns allerdings jagdlich sehr ambitioniert. Daher wird er nur abgegeben zur Jagd oder entsprechender Retrieverarbeit.

Am Montag war die Wurfabnahme durch die Zuchtwartin. Jetzt haben wir es auch schriftlich: "sehr gute, liebevolle Aufzucht".

Im Laufe der Woche sind die Welpen in ihr neues Heim eingezogen und alle gut angekommen.


Die achte Woche

Aus den kleinen Pummeln sind nun richtige Hunde geworden. Wir haben einen weiteren Ausflug ins Revier gemacht, sie sind schon sehr selbständig unterwegs, hören aber gut auf Pfiff. Hoffentlich bleibt das so.

Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis sie ein neues Revier erobern können. Wir geniessen die Zeit mit unseren Kleinen, die jetzt schon richtig gross sind.


Die siebente Woche

Unsere Welpen bewegen sich in Haus und Garten sehr eigenständig und selbstbewußt. Doolin begleitet sie dabei und gibt ihre Gelassenheit und Unerschrockenheit weiter. Bei den immer lauter werdenden Raufereien geht sie gelegentlich schlichtend dazwischen.

Papa Scotty (Kirk) war zu Besuch und hat sich von seinen Welpen geduldig bespielen lassen.


 

Die sechste Woche

Herzlichen Dank an Antons neue Familie für wunderbare Bilder von unseren Welpen. Die Unterschiede der Hunde lassen sich immer besser erkennen. Alle sind bezaubernd.

Seit einigen Tagen schlafen die Welpen jetzt auch in ihrem eigenen Haus draussen.

Doolin wird immer mehr zur Erzieherin der Kleinen, spielt mit ihnen und zeigt ihnen alles, was wichtig ist.

Am Donnerstag haben wir einen Ausflug in den Wald gemacht. Autofahren ist kein Thema.

 


Anton

 

Asgard

Aros - sucht noch

 

Aemma

 

Arved

 

Archie

 

Alva/Paula



 

Die fünfte Woche

 

 

Aufregende Tage liegen hinter unseren Welpen. Die ersten Besucher waren da und hatten die Qual der Wahl. Alle Welpen sind großartig, das machte die Entscheidungen nicht leicht.

 

Das Gewitter am Samstag haben die Hunde im Außenauslauf erlebt. Keiner der Welpen hat von Blitz, Donner und prasselndem Regen Notitz genommen. Es wurde einfach weiter gespielt.

 

Es scheint, dass nichts die Hunde aus der Ruhe bringen kann. So soll es sein und das lebt ihnen die Mutterhündin vor.


Die vierte Woche

Die ruhige Zeit ist vorbei, jetzt will die Welt erobert werden. Es bilden sich erkennbare Unterschiede im Wesen der Welpen heraus. So findet sicher jeder Interessent den passenden Hund.

Die Hunde sind jeden Tag im Garten und erforschen auch schon das Haus.

Gegen Ende der Woche sind sie tagsüber in den Welpen-Auslauf umgezogen und finden immer Neues zum Spielen und erkunden.

 


 

 

Die dritte Woche

Pünktlich zum Beginn der 3. Lebenswoche öffnen nun alle 7 ihre Augen.

Die Wachphasen nehmen deutlich zu und das Laufen wird immer besser.

Die erste Wurmkur haben die Kleinen mit wenig Protest hingenommen, schwieriger war der "Fototermin".

Am Mittwoch gab es zum ersten Mal festes Futter, die Welpen haben - typisch Labador - sofort gefressen und die Schüssel bis zum letzten Krümel ausgeleckt.

Die Kleinen spielen miteinander mit Knurren und Rempeln, ein wirklich lustiger Anblick.


Anton

 

Aros

Archie

 Aemma

 

Arved

 

 

Alva/Paula

 

Asgard

 



 

Die zweite Woche

Die Welpen werden größer, alle haben mittlerweile mehr als das Doppelte ihres Geburtsgewichts erreicht. Sie werden aktiver und versuchen schon, ihr Hinterteil hochzustemmen. Auch die ersten Laufversuche werden gestartet, sehen noch recht lustig aus. Wir warten darauf, das die Augen sich öffnen und der nächste Entwicklungsschritt beginnt.

Die "Kleinen" bringen inzwischen 1 bis 1,5 kg auf die Waage.

 

Doolin versorgt ihren Nachwuchs vorbildlich, nimmt sich aber auch ihre Auszeiten, um im Garten zu schlafen oder kleine Spaziergänge zu unternehmen.


 

 

Die erste Woche

 

Am 21.6. hat Doolin 7 Welpen geboren, 5 Rüden und 2 Hündinnen.

Ein letzter Welpe mußte mit Kaiserschnitt geholt werden, war aber nicht lebend.

Der Hündin und den Welpen geht es gut, die Kleinen nehmen schon ordentlich zu.

Erstaunlich, was diese kleinen Wesen - blind und taub - schon alles können und in welcher Lautstärke.

Eine wunderbare Erfahrung für alle von uns.


Ostern wurde

Doolin vom Ahrensböker-Forst

von

Kirk Luruper Brun Gammel Dansk

gedeckt.

 

Wie wir sehen, war die Bedeckung erfolgreich!

 

Wir freuen uns auf unseren ersten Wurf!